Schlagwort-Archive: Nepal

Volunteer Nepal – schenke den Kindern Nepal’s Deine Zeit

Das hinduistische Nepal gehörte bereits vor den schweren Erdbeben 2015 zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Menschen, insbesondere die Kinder, benötigen vor Ort jede erdenkliche Hilfe!

Das Land selbst ist ein Land der Superlative. Der Himalaya mit dem höchsten Berg der Welt – der Mount Everest –, den vielen saftig grünen Wald- und Wiesenlandschaften, dem wilden Dschungel im Süden des Landes und die mystisch anmutenden Nebelwälder sorgen für eine landschaftliche Schönheit, die ihres Gleichen sucht.

Nichts desto trotz ist Nepal heute mehr denn je ein Entwicklungsland. Die Analphabeten-Quote liegt bei über 50 %. Bei den Erdbeben 2015 wurden tausende Wohnhäuser, Schulen und andere Gebäude zerstört. Das Land braucht heute dringender denn je jede nur mögliche Unterstützung.

Für die Volunteer Tätigkeit werden sowohl Menschen mit, als auch ohne spezielle Berufsausbildung gesucht. Zum einen werden Menschen gesucht, die beim Wiederaufbau der Gebäude behilflich sind und bereit sind anzupacken, zum anderen Menschen, die durch ihre Berufsausbildung Unterstützung anbieten können. Egal, ob sie Pädagoge sind und den Kindern Englisch Unterricht geben können oder ob sie Bauingenieur sind, jede Unterstützung ist gefragt!

Die Hilfsorganisation SCCNepal ist in den Dörfern nördlich von Kathmandu tätig. Ein weiteres Projet befindet sich im Nordwesten von Kathmandu.

Factbox:

 

Altersbegrenzung Ab 18 Jahren
Beginn Flexibel
Einsatzdauer 10 Tage – max. 21 Wochen
Projektstandorte In Dörfern nördlich oder nord-westlich von Kathmandu
Unterbringung Gastfamilien
Sprachkenntnisse Gute Englischkenntnisse
Flugkosten € 500-750,–
Kosten/Tag vor Ort maximal US$ 15,–
Transfer zum Einsatzort US$ 10,–

 

Wenn auch du Nepal mit deiner Zeit unterstützen möchtest, dann verwende das Kontaktformular auf dieser Seite. Um eine optimale Organisation und den bestmöglichen Einsatzort zu gewährleisten, möchte ich dich bitten, mir den Wunschtermin, als auch deine berufliche Qualifikation bekannt zu geben. Bitte auch anführen, ob und welche Art der Arbeit du dir vorstellen kannst und welche nicht. Zudem würde mich Deine Motivation interessieren :). Es ist für dich, aber auch die Einsatzgebiete und Menschen vor Ort besonders wichtig, dass im Vorfeld möglichst alle Details abgestimmt und besprochen werden. Nur so ist die Hilfe vor Ort effizient und zielführend!

„Am kostbarsten sind die Menschen, die keine großen Reden halten, sondern jene, die mit Taten zur Seite stehen, wenn man sie braucht.“

Trekking im Anschluss an die Freiwilligenarbeit:

Nepal ist auf den Tourismus angewiesen. Durch die schweren Erdbeben ist auch in diesem Bereich eine wichtige Einnahmequelle für das Land zum Erliegen gekommen! Mit einer geführten Trekking-Tour im Anschluss an deine Freiwilligenarbeit kannst du das Land zusätzlich unterstützen.

Wenn du daran Interesse hast, dann kann ich dir auch hier den Kontakt zu ausgezeichneten Guides, wie zum Beispiel Thapaliya Bashudev, herstellen!

Trekking auf dem „Dach der Welt“ zahlt sich auf jeden Fall aus und mit deiner Tour unterstützt du zusätzlich das Land mit wichtigen Einnahmen.

„Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst.“

Weiterführende Informationen:

Nepal braucht Dich – Unterstütze das Projekt von Helping Hands

Schenke den Kindern Nepal’s Deine Zeit! Es ist das wertvollste Geschenk, das Du machen kannst.

Advertisements

Nepal braucht Dich – unterstütze das Projekt von Helping Hands

2015 habe ich auf meinem Blog aufgrund der schrecklichen Ereignisse auf ein Spendenprojekt aufmerksam gemacht. Insgesamt haben die Erdbeben über 8.000 Tote und 16.500 Verletzte gefordert. Über eine halbe Million Wohnhäuser wurden zerstört.

Die Initiative „Helping-Hands“ hat in Zusammenarbeit mit Bashudev Thapalyia (Organisation: SCCN Nepal) und Shree Ram Thapalyia und Shreejana Upreti (Oranisation: CDFN Nepal) unmittelbar nach der Naturkatastrophe ein Projekt zur Unterstützung der Erdbebenopfer gegründet.

image

Nach wie vor sind die Menschen in Nepal, ein Land, das bereits zuvor zu den ärmsten Ländern der Welt gehörte, auf unsere Unterstützung angewiesen.

Drei Millionen Menschen in Nepal sind auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. 1,4 Millionen Menschen brauchen JETZT SOFORT Hilfe!

Vor allem sind viele Kinder auf die direkte Hilfe und Unterstützung angewiesen. Kinder, die bei den Erdbeben nicht nur ihr DAHEIM verloren haben, sondern vor allem auch ihre Angehörigen. Das Projekt der „Helping-Hands“ möchte vor allem diese Kinder aktiv unterstützen!

7

3

Wenn Du neutrale Informationen zur aktuellen Lage möchtest, dann findest Du diese hier:

Und natürlich liefert Google weitere Suchergebnisse, für all jene, die sich selbst vorab ein neutrales Bild machen möchten.

Informationen zur Initiative kannst Du hier finden: NEPALPROJECT – HELPING HANDS

Neben den vielen großen Hilfsprojekten für Nepal hast Du hier die Möglichkeit eine kleine Initiative zu unterstützen. Damit hast Du die Möglichkeit Deine Unterstützung zielgerichtet zu tätigen! Auf dem Blog der Initiative kannst Du Dir über die Unterstützungsarbeit vor Ort direkt ein Bild machen und nachvollziehen, wofür die Mittel verwendet wurden.

Für Spenden können auch Spendenquittungen ausgestellt werden. Deine Spende kannst Du auf folgendes Konto anweisen:

Helping – Hands – Association

Crédit Mutuel
IBAN:   FR76 1027 8021 3500 0205 2630 145

BIC:   CMCIFR2A

Verwendungszweck: „Spende von …….“

 

Du kannst das Projekt auch unterstützen, indem Du einen Kalender für € 15,– kaufst. Mehr dazu findest Du auf der Homepage der Helping Hands Association.

Wie im letzten Bericht vorgestellt, kannst Du das Projekt auch über die Crowdfunding Plattform „gofundme“ unterstützen! Luciana sammelt hier für die Helping Hands Spenden und leitet diese direkt weiter!

Jeder noch so kleine Beitrag ist ein Licht, ein Hoffnungsschimmer für die Kinder in Nepal.

Das Projekt ist absolut vertrauenswürdig und wenn meine Pläne für dieses Jahr funktionieren, dann werde ich Euch im Herbst diesen Jahres meine persönlichen Eindrücke 1:1 schildern! Ich danke Euch schon jetzt für die Unterstützung!

 

„Hoffnung ist ein Licht in der Dunkelheit.“

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nepal braucht DICH – in eigener Sache

Erst am 9. April habe ich Euch von Thapaliya Bashudev auf bergeinvorarlberg.com berichtet. Damals noch mit der Absicht sein Unternehmen, sein Engagement und seine Idee so gut wie irgendwie möglich zu unterstützen. Heute ist sein und das Anliegen seiner Familie und Freunde ein ganz anderes. Das Erdbeben hat in diesem ohnehin armen Land vieles dem Erdboden gleich gemacht. Tausenden Menschen das Dach über dem Kopf genommen und mühsam spärlich Aufgebautes und Erarbeitetes zerstört! Für Thapaliya Bashudev ist heute seine Idee und sein Unternehmen eine Nebensächlichkeit, die im Moment bedeutungslos erscheint. Heute geht es um das Überleben, ein Dach über dem Kopf, Essen und Trinken, es geht um einen Strohhalm der Hoffnung. Einen Strohhalm, den wir ihm und seinen Freunden bieten können.

Erschreckende Fakten

Nepal wurde innerhalb von nur wenigen Tagen von zwei schweren Erdbeben (7,1 und 7,8 auf Richterskala) heim gesucht. Das Erdbeben hat bis heute über 8.000 Menschen das Leben gekostet und mehr als 16.500 Menschen wurden verletzt. Über 500.000 Häuser wurden durch das Erdbeben komplett zerstört. 3 Millionen Menschen sind auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. 1,4 Millionen davon brauchen JETZT und sofort Hilfe!

Nepal gehörte bereits vor dem Erdbeben zu einem der ärmsten Länder der Welt. Die Menschen in Nepal brauchen heute unsere Hilfe! Jeder noch so kleine Beitrag hilft!

4484964_1432038819.5749_updates

Wie Du Bashudev und seinen Freunden helfen kannst?

Neben den vielen großen Organisationen die zu Spenden aufrufen, kannst Du Luciana, die Bashudev bei ihrem Trip durch Nepal persönlich kennen und schätzen lernte, unterstützen. Sie hat ihn, aber vor allem auch viele andere Nepalesen und deren unendliche Gastfreundschaft und Herzlichkeit lieben und schätzen gelernt! Sie war beim ersten Erdbeben vor Ort bei Bashudev und hat die Tragödie, den Horror miterlebt. Sie hat miterlebt, wie einem armen Volk das notwendigste zum Leben entrissen wurde. Sie hat miterlebt, wie unendlich groß das Leid und die Not in Nepal sind.

Aus diesem Grund hat sie ein Spendenprojekt ins Leben gerufen, das Bashudev und seinen Freunden helfen soll, wieder etwas Hoffnung schöpfen zu können. Hoffnung, die wir schenken und spenden können.

4484964_1432038788.9816_updates

Was passiert mit dem Geld?

In erster Linie soll das Dorf Thanapati beim Wiederaufbau unterstützt werden. Viele Menschen haben ihr Dach über dem Kopf verloren, sind heute obdachlos. Unzählige Kinder haben bei den beiden Erdbeben ihre Eltern verloren. Die Not, das Elend und die Trauer kennen in Bashudev’s Ort und Region keine Grenzen.

Hilf auch Du dabei, dass diese Menschen wieder einen kleinen Funken Hoffnung verspüren dürfen!

4484964_1431691610.2756_funddescription

Wie kannst Du unterstützen?

Luciana sammelt mittels der Crowdfunding Plattform „gofundme“ Spenden für Bashudev und seine Freunde.

Du kannst Deine Spende direkt hier platzieren:

Dein Licht für NEPAL

Im Namen von Bashudev und seinen Freunden sage ich Dir jetzt schon DANKE für Deine Bereitschaft zur Hilfe!

4484964_1431625183.6763_funddescription

youtube facebook twitter gplusbtn

Nepal – the biggest hub of alpine adventure and Buddhist Culture

Nepal das Land meiner Träume, ein Wunschziel, ein Land, das mich fasziniert. Noch war ich nicht dort, aber wie der Zufall (gibt es diesen überhaupt?) will, hat mich Thapaliya Bashudev ein Nepalesi darum gebeten, Nepal und sein dort ansässiges Unternehmen etwas zu unterstützen. Er selbst war schon hier in den Alpen, wie viele andere seiner Landsmänner. Viele von ihnen arbeiten auf den AV-Hütten. Als begeisterter Freund von Nepal unterstütze ich ihn natürlich gerne. Seinen Beitrag über Nepal möchte ich Euch daher nicht vorenthalten. Vielleicht beginnt der eine oder andere von Euch, wie ich, davon zu träumen. Viel Spaß bei wunderschönen Träumen von einem Land, das viel mehr kann, als nur mit 8000ern zu glänzen.

Million of travelers across the globe seek a destination that is charmingly different to their native place and Nepal is definitely one of them. A beautiful landlocked country in South Asia, Nepal borders China with Himalayan giants to the north and India with resourceful lowlands in south, east and west.

Having eight 8000ers out of 14 and the stretch of 1700 kilometers of Himalayas make Nepal the biggest hub for alpine adventures. Amongst the adventurous travelers, this piece of paradise on earth is known for the greatest alpine adventures it caters.

Nepal

It has almost been six decades since Sir Edmund Hillary and Tenzing Norgay Sherpa first conquered the world’s summit Everest back in 1953. Since then the mountaineers from different parts of the world visit Nepal every year with the objective of trekking or mountaineering. The northern Nepal is like the systematically arranged sequence of gargantuan mountains, which includes the world’s highest peak Everest and several other 8000m+ peaks. Nepal and high Altitude Mountains are undoubtedly the synonyms to each other. However, the geographical topography of Nepal shares the strange bond of 300ft altitude terai belt to the highest altitude of the world 29035 ft.

The chain of these mountains probably glitters like the massive silver castle during the full moon night. The cold wind in the Himalayas brings the recreated life during the bright daylights. The fusion of highly equipped mountaineering kits and the ever-helping and veteran Sherpa mountaineers brings the perfection to these expeditions. The mountaineering expeditions here in Nepal is full of choices in terms of altitude, number of days, level of difficulty and adventure preferred.  The heights for expedition ranges from 5000+ peaks to 8000+ peaks including the Everest. The well-trained squad at the site as well as at the clerical level is intelligent and watchful enough to effortlessly overcome every sort of tribulations during mountaineering expeditions in Nepal.

The holy spirits dwell in the Himalayas, as it is the place with absolute tranquility. The natives of Himalayas; Sherpas are known for their kindness and bravery. Among the very rare places in the world Himalayas in Nepal, stand tall. Himalaya is the nature and the ultimate beauty in the nature. No hustles and no bustle it is simply cool and beautiful. Many Himalayan regions are yet to be explored and untouched. The mysterious Himalayas have bounty of clandestine at its every bends.

Nepal

Mountaineering expedition in Nepal gives an opportunity to encounter the enriched cultures of different communities on the way to destination. The Himalayas in Nepal provides the mountain expeditors with the unique blend of high altitude mountains and that even in profuse figures. The mountaineering expedition in Nepal provides the prospect for adventurous and cultural trip and ends with lifetime memorable venture.

youtube facebook twitter gplusbtn