Archiv der Kategorie: Wanderbuch

Freizeit im Ländle – Die schönsten Ausflugsziele im Ländle

Die schönsten Ausflugsziele in Vorarlberg
Die schönsten Ausflugsziele in Vorarlberg

Für alle, die ihren nächsten Urlaub im Ländle planen und vor allem für jene, die mit Kindern unterwegs sind, ist das im Mai 2013 erschienene Buch – „Die schönsten Ausflugsziele im Ländle“ von Georg Kessler eine echte Empfehlung.

Gerade mit Kindern sollte man immer etwas im Ärmel haben, falls der „Lagerkoller“ droht! Georg Kessler, selbst Vorarlberger, hat in diesem Buch viele Ideen und Anregungen für einen gelungenen Urlaub zusammengetragen.

Weitere Buchempfehlungen für die Region Vorarlberg, Tirol und Südtirol findet ihr unter:

 

Wanderführer, Tourenführer & mehr für die westlichen Alpen

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim schmökern, aber noch mehr Spaß und Freude beim Urlaub hier in den westlichen Alpen!

Advertisements

Wander- und Tourenbücher für Vorarlberg, Tirol und Südtirol

 
 
Voarlberg, Tirol, Südtirol und das Trentino sind herrliche Wander- und Tourengebiete. Viele Gipfel in diesen Regionen habe ich bereits erstiegen, aber unendlich viele fehlen noch auf meiner Liste. Ich habe versucht einige schöne Touren- und Wanderführer zusammenzutragen. 
 
Unter folgendem Link können diese bei Amazon abgerufen und bestellt werden:
 
Gerne nehme ich Empfehlungen von Euch in diese Liste auf! Schreibt mir einfach ein Mail oder postet hier Eure Tipps!

Vorarlberg – 7-Tage zwischen Sommer und Winter im Lechquellengebirge

Hier kann das Buch erworben werden

7 Tage zwischen Sommer und Winter im Lechquellengebirge. Ein Traum geht in Erfüllung, die mehrtägige Trekking Tour durch das Hochgebirge rund um Lech beginnt. Ein Buch, das nicht die Gefühlswelt und die Erlebnisse beschreibt, vielmehr ein Führer für Wanderungen durch die herrliche Bergwelt des Hinteren Bregenzerwald. Ein Buch, das Lust macht auf mehr und die schönsten Touren in einem Paradies der Bergwelt beschreibt.
 
Ein Buch, das ideal ist für solche, die Ähnliches vorhaben oder aber all jene, die herrliche Touren durch das Hochgebirge rund um Lech suchen, geeignet ist. Ausführliche Tourenbeschreibungen, viele Bilder und Karten beinhaltet.
 
Für Hüttenurlauber werden die schönsten Unterkünfte im Lechquellengebirge ausführlich vorgestellt. Hütten wie die Göppinger Hütte, die Biberacher Hütte, die Schwarzwasserhütte, das Neuhornbachhaus und die Freiburger Hütte wurden besucht und hier dem Leser vorgestellt.
 
Gipfel wie die Mohnenfluh, die Braunaralspitze oder die Wildgrubenspitze gehören zu den fixen Bestandteilen im Buch. Seen wie der Butzensee, der Spullersee oder der Formarinsee werden erwandert und zeigen sich nicht nur in diesem Führer von ihrer schönsten Seite.
 
Neben den ausführlichen Tourenbeschreibungen beinhaltet das Buch eine ausführliche Beschreibung der notwendigen Vorbereitungen für eine Trekking Tour. Packliste, wichtige Hinweise und Verhaltensregeln in den Bergen sind fixer Bestandteil und runden dieses Buch ab. Dass auch das Wetter eine gewichtige Rolle spielt, zeigen die Erlebnisse des Autors während seines Vorhabens.
 
Das etwas andere Tourenbuch, das eine Mischung aus Tourenguide, Fotobericht und der Beschreibung eines Jakobsweg ist.

Vorarlberg – Gipfelglück im Ländle

Einen Teil der hier auf dem Blog vorgestellten Wanderungen kann jetzt im Detail (detailliertere und sachlichere Weg- und Tourenbeschreibungen) als Buch oder e-Book erworben werden. 
 
In diesem Buch habe ich die schönsten Skitouren und Wanderungen zusammenzufassen und detailliert zu beschreiben. Natürlich sind das längst nicht alle, aber mit Sicherheit ein paar ganz besondere „Schmankerl“.
 
Die Berichte sind mit schönen Bildern ausgestattet und sollen Lust auf mehr machen! Wer weiß, vielleicht steckt es den einen oder anderen mit dem Virus der Berge an.
 
Viel Spaß beim Lesen!

Monte Croce (2.490m) – ein Traum im Trentino

Rif. Sette Selle

Die Tour beginnt im wunderschönen und vermutlich einem der „heimeligsten“ Rifugios, der Rif. Sette Selle. Das Rifugio wird von Monica und Lorenzo mit viel Liebe und Leidenschaft betrieben. Die Küche von Lorenzo ist schlechthin ein Traum. Die Lage der Hütte idyllisch und lädt zum Träumen ein! Eine Übernachtung sollte man hier unbedingt einplanen, wer das nicht kann, der sollte zumindest eine von Lorenzos Spezialitäten versucht haben.

Die Hütte selbst zu erreichen ist bereits eine traumhaft schöne Wanderung. Sie führt bis knapp zu den Füßen des wunderschönen Gipfels der Sette Selle (eine wirklich schöne Tour die Ersteigung dieses Gipfels, dazu ein andermal mehr). Der Weg schlängelt sich durch den Wald hoch und erst nach der letzten Windung des Weges kann man das Dächlein des wunderschönen Rifugios erkennen. Das Strahlen von Monica und Lorenzo lädt zum Verweilen ein. In der Ruhe liegt die Kraft … darum …

Die Tour auf den Monte Croce haben Monica und Lorenzo empfohlen. Für geübte Berggeister wie die Beiden kein Problem, für den weniger geübten jedoch eine konditionelle Herausforderung! Der Weg führt vom Rifugio hoch zum Pass, der unmittelbar neben dem Monte Slimber liegt. Von hier aus haben wir einen wunderschönen Blick auf das Rifugio, sowie auf das wunderschöne Tal, das vor dem Rifugio liegt. Anschließend halten wir uns Richtung Monte Conca. Aufgrund des vielen Auf- und Ab’s haben wir auf den Aufstieg verzichtet. Die Tour hat ja ohnedies Höhenmeter genug. Und wir haben auf Genuß gesetzt.

Der Weg zum Monte Croce führt uns durch die landschaftlichen Schönheiten des letzten „Zipfels“ des Fersentales. Auch geschichtlich interessierte Wanderer kommen auf ihre Kosten, denn die „Bergbunker“ des Weltkrieges sind noch zu bestaunen und liegen auf unserem Weg zum Monte Croce.

Der letzte Anstieg auf den Monte Croce hat es in sich! Aber der Aufstieg lohnt sich, denn man hat von hier aus einen gigantischen Blick über das Trentino und das südliche Südtirol! Beeindruckend diese landschaftliche Schönheit! 


Wegstrecke: 19km
Höhenmeter: 1.826m
Einkehrmöglichkeiten: Rif. Sette Selle