Archiv der Kategorie: Villnösstal

Zwischen Peitlerkofel und Geisler-Puez…

Schlüterhütte
Schlüterhütte

Die Schlüterhütte liegt auf einem herrlichen Hochplateau zwischen zwei markanten, bekannten Gipfelgebirgsgruppen. Umrahmt vom Geisler-Puez und dem Peitlerkofel kann sie den Besucher mit einem traumhaft schönen Panorama beeindrucken.

Die Schutzhütte wurde 1898 erbaut und liegt auf beachtlichen 2.306m. Mitten in der Wiege des Reinhold Messners. Anton und Katharina Messner führen das Rifugio Genova, wie es im italienischen genannt wird.

Der Aufstieg zur Hütte erfolgt in der Regel ab der Zanser Alm. Hier kann das Auto parkiert werden. Über den idyllischen Heuweg geht es hoch zur Bilderbuch-Alm, der Caseril Alm. Wer schon etwas Hunger verspürt, dem sei die Einkehr hier ans Herz gelegt.

Ab der Caseril Alm geht es rund 300 Höhenmeter steil über Wiesen hoch zur Schlüterhütte.

Das Panorama, das sich dem Fleißigen hier erschließt gleicht einem Bilderbuch. Der Peitlerkofel, der Geisler-Puez Stock und der Tullen bilden eine prächtige Kulisse.

Factbox:

tIPEUf6_smiley_daumen_hoch

Küche:

auf der Schlüterhütte wird der Besucher mit einer gutbürgerlichen, typisch südtirolerischen Küche bekocht. Auf der Karte fehlt es an nichts!

Lage:

das Rifugio liegt herrlich eingebettet auf einem Hochplateau zwischen Geisler-Puez und Peitlerkofel. Ein beeindruckendes Panorama ist garantiert.

Wirtsleute:

trotz des großen Anstrums und der großen Beliebtheit bewahren die Wirtsleute die Nerven und lassen den Gast das „bunte“ Treiben nicht spüren.

Zimmer:

wunderschöne Zimmer und Lager. Teilweise mit herrlichem Blick und mit viel Holz. Was will man mehr. Warmwasser zum Duschen gibt es gegen Wertmünzen.

Das Haus:

ein großes Haus, das sich trotzdem gut in die Landschaft fügt und auch für mächtige „Anstürme“ gut gerüstet ist.

Wer mehr Eindrücke möchte, den Kontakt suchen möchte oder gar sofort buchen möchte, der findet alle wichtigen Kontaktdaten hier:

Schlüterhütte / Rifugio Genova

Ein herrlicher Urlaub ist hier vorprogrammiert!

Interessante Wandervorschläge in der Region:

Advertisements

Umrundung des Sas Rigais (3.025m)

Ausgangspunkt dieser Tour ist das Rif. Genova (Schlütterhütte). Von hier aus steigen wir auf das Bronsoijoch auf (2421m). Auf dem hinteren Bergrücken geht es zum Kreuzjoch (2293m), alles auf wunderschönen, beeindruckenden Berg- und Wiesenwegen.

Vor uns taucht bereits das Bergmassiv des Sass Rigais auf. Wir halten uns Richtung Wasserscharte (2642m) und laufen entlang des beeindruckenden und imposanten Sass Rigais. Hinter dem Rücken des Col da la Crusc nähern wir uns langsam unserem Ziel, der Mittagsscharte (2597m), die gleichzeitig für den Kletterer den Einstieg zum Sass Rigais und zur Furchetta darstellt.

Von hier aus haben wir einen herrlichen Blick auf das komplette Villnösstal, sowie den wunderschönen Sass Rigais.

Ab hier geht es talwärts. Auf der vorderen Seite des Sass Rigais laufen wir wieder retour zur Schlütterhütte. Eine landschaftlich wunderschöne Tour, die lediglich konditionell einiges abfordert, aber ansonsten anspruchslos ist.

 
Wegstrecke: 17km
Höhenmeter: 1.525m
Einkehrmöglichkeiten: Schlütterhütte