Silvretta Montafon – das sportlichste Skigebiet

Silvretta Montafon
Silvretta Montafon

Die Alpen sind auch im Winter, vielleicht dann ganz besonders, ein Magnet für Sportfreunde. Die Möglichkeiten sind vielfältig und vor allem abwechslungsreich. Auf meinem Blog findet ihr bereits viele Berichte über Skitouren und andere Aktivitäten abseits der typischen Touristenströme. Kein Wunder, denn eigentlich bin ich kein großer Freund von Publikumsmagneten. Und trotzdem zieht es mich immer wieder auf die Piste. Meine Erfahrungen und Eindrücke werde ich hier zusammentragen.

 

silvretta

 

Silvretta Montafon – ein Skigebiet der Superlative:

 

Silvretta Montafon gehört nicht ohne Grund zu den TOP-Skigebieten in Österreich. In den letzten Jahren wurde viel Geld investiert und das hat sich gelohnt. Man hat sich hier den Superlativen verschrieben.

  • Die längste Talabfahrt Vorarlbergs – Hochjoch Totale
  • Die Graf Hugo Piste – eine Piste der besonderen Art für Kinder
  • Hochjoch Totale – Sonnenaufgangs Abfahrt jeden Mittwoch

Durch den Zusammenschluß mit dem Hochjoch vereinte die Region die Wintersportorte Schruns/Tschagguns, St. Gallenkirch und Gaschurn. Das alleine klingt bereits nach einem lohnenden Projekt, aber vor allem beim Pistenangebot wird die Erweiterung spürbar.

Nun aber zum eigentlichen Kern der Sache, dem Skigebiet. Hier die Facts:

  • 8 Schlepplifte
  • 19 Sesselbahnen
  • 10 Kabinenbahnen

37 Bahnen befördern den Gast auf herrlich präparierte Skipisten. Komfort wird auch im Montafon hoch geschrieben und so verwundert es nicht, daß die Bahnen auf dem neusten Stand der Technik sind. Die Pisten und Varianten lassen keine Wünsche offen und so verwundert es nicht, daß auch der Weltcup (Snowboard-Cross) hier gerne haltmacht. Ein Blick auf den interaktiven Pistenplan läßt von herrlichen Abfahrten im Hochgebirge träumen.

Mit 140 Pistenkilometern wartet das Skigebiet Silvretta Montafon auf. Damit reiht man sich unmittelbar hinter den großen Mitbewerbern am Arlberg ein. .

  • 56 km “blaue” Pisten (leicht)
  • 49 km “rote” Pisten (mittel)
  • 8 km “schwarze” Pisten (schwer)
  • 27km Freeride/Skirouten 

Das Skigebiet setzt vor allem auf sportliche Skifahrer und das nicht ohne Grund, denn wer hier einen Tag auf der Piste verbringt, sollte durchaus etwas „Puste“ mitbringen. Die anspruchsvollen Pisten sind in der Tat solche und fordern auch versierte Fahrer. Für Familien mit Kindern gibt es ausreichend leichtere Abfahrten.

Für den Snowboard Weltcup hat die Region gemeinsam mit Nike den größten Funpark in Europa umgesetzt. Nike soll auch in der kommenden Saison Partner bleiben und so darf man einiges erwarten im „Nike Snowpark“. Der Park hat seine „Kanten“ und erfordert einiges an Mut (27 Meter Gap). Aber für „Fun“ ist gesorgt!

Silvretta Montafon setzt stark auf Fun und Action. Ein rundes Angebot an Möglichkeiten fesselt den nach Action suchenden Besucher. Die Hochjoch Totale hat sich längst einen Namen unter den Skisportbegeisterten gemacht und der Slogan („Willkommen im sportlichsten Skigebiet“) dem sich das Skigebiet verschrieben hat, wird man mehr als gerecht.

Das Angebot für den Gast läßt keine Wünsche offen und so stehen Preis/Leistung in einem guten Verhältnis.

Preise:

  • Tageskarte/Erwachsene € 45,90
  • Tageskarte/Kinder € 26,10

Preislich liegt man damit niedriger, als die Mitbewerber am Arlberg und nur unwesentlich höher, als andere Skigebiete in der Region. Der „bunte“ Mix, die guten Pisten und die vielen Varianten lassen die Preise im Vergleich zu anderen als fair und gerechtfertigt erscheinen.

Die Region setzt auch abseits des Skisports auf Action und Abwechslung. Auch hier bleiben kaum Wünsche offen.

Sportmöglichkeiten im Winter:

  • Nike Snowpark
  • Nachtrodeln (5,5 km lang)
  • Fackelwanderung
  • Fußgängersafari
  • Langlaufloipen (Höhenloipe und im Tal)
  • Paragleiten
  • Eislaufen, Eisstockschießen
  • Pferdeschlittenfahrten
  • Winterwanderwege (8km)

Damit fährt die Region ein Angebot auf, das auch den größten in nichts nachsteht und beinahe alle Wünsche erfüllt.

Saisonstart in der Silvretta Montafon ist am 5. Dezember 2013!

Wissenswertes:

  • 1420 kam Schruns, wie auch das übrige Montafon, zu Österreich
  • Zwischen 1805 und 1814 gehörte das Montafon zu Bayern
  • 3701 Einwohner (Schruns)
  • 1925 und 1926 gehörte Ernest Hemmingway zu den Wintersportgästen
  • 1.104.390 Nächtigungen im Montafon (2010/2011)

Luxus-Herbergen in der Region:

Die absoluten Luxusherbergen im 5-Sterne Bereich, sind hier Fehlanzeige, aber es gibt genügend Unterkünfte, die jedem Anspruch gerecht werden. Im 4-Sterne und 4-Sterne Superior Bereich wird dem Gast ein breites Angebot geboten, das keine Wünschen offen läßt.

 

Haubenlokale in der Region:

Gault Millau ist auch im Montafon fündig geworden. Neben ausgezeichneter gut bürgerlicher Küche werden besonders anspruchsvolle Gäste in folgenden Haubenlokalen verwöhnt:

2 Hauben

1 Haube

Regionale Qualität wird auch in anderen Lokalen groß geschrieben und so hat der Gast die Qual der Wahl. Neben den hier angeführten ausgezeichneten Haubenlokalen, gibt es eine Vielzahl an Restaurants, die auch gehobenen Ansprüchen gerecht werden.

Nightlife in der Region:

 

Auch in Bezug auf das Nachleben hat das Montafon einiges zu bieten. Neben zahlreichen Bars kommen auch Discogänger auf ihre Kosten.

Après-Ski:

  • Ausrutscher Après-Ski
  • Heuboda
  • Bella Nova
  • Urmonti Après Ski Bar
  • S’Vrwäga in Tschagguns
  • Kurvahüsli in Tschagguns
  • Zamang Bar in Schruns
  • Seitenschwung in St. Gallenkirch
  • Après Red Bull Schirmbar in Gaschurn
  • Lammhütta in Gaschurn
  • Valisera Hüsli
  • Nova Stoba
  • Chill-area im Funpark
  • Seitensprung in Gaschurn

Fazit:

Silvretta Montafon gehört ohne Frage zu den Großen der Skiregionen. Neben einem umfangreichen Pisten- und Liftangebot, stehen dem Sportbegeisterten zahlreiche andere sportliche Aktivitäten zur Verfügung. Auch für die Kleinsten ist umfangreich gesorgt. Kurz um: es fehlt an nichts.

Die Gastronomie ist hervorragend und das Angebot ähnlich umfangreich, wie das Pistenangebot.

Auch für Nachtschwärmer ist gesorgt und so verwundert es nicht, daß Silvretta Montafon zu den beliebten Feriendestinationen im Winter gehört.

Auch für Tourengeher gibt es ausreichend Möglichkeiten abseits des „Rummels“.

Bewertung: 

Bewertungskriterien  
Größe des Skigebietes ««««
Pistenangebot, Pistenzustand und Variationen «««««
Liftangebot, Komfort der Lifte, Bahnen «««««
Schneesicherheit ««««
Anfahrt, Parkmöglichkeiten ««««
Pistenplan, Ausschilderung, Beschreibung «««««
Gastronomie, Hotel, Unterkünfte ««««
Après-Ski «««««
Unterkünfte direkt an den Liften ««««
Angebot für Familien mit Kindern «««««
Freerider, Tourengeher ««««
Pisten für Anfänger «««««
Langlauf, Loipen ««««
Snowparks «««««
Anspruchsvolle Pisten, Abfahrten ««««
Nightlife ««««
Wintersportangebot abseits der Pisten ««««
Rodeln, Snowtubing ««««
 
  79/90

youtube facebook twitter gplusbtn

Lech/Zürs – Skigebiet im Fokus

Damüls, Mellau & Faschina – das größte Skigebiet im Bregenzerwald

Luxusurlaub im Montafon

Advertisements

18 Kommentare zu “Silvretta Montafon – das sportlichste Skigebiet”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s