Toblermann (2.010m) – ein Gipfel in Mitten herrlicher Gebirgskulisse

Toblermannkopf
Toblermannkopf

Der Toblermann (2.010m) ist ein herrlicher Gipfel vor den Toren Schoppernaus. Gemeinsam mit der Üntschenspitze, dem Steinmandl und der Kanisfluh bildet er einen herrlichen Rahmen für dieses idyllische Gebirgsdorf, das vor allem durch die Diedamskopfbahn im Winter als Skisportort bekannt ist. Schoppernau ist ein kleiner, aber feiner Ort im Bregenzerwald, der den Urlauber vor allem mit herrlicher Bergwelt und Ursprünglichkeit verwöhnt.

Ausgangspunkt für diese schöne Rundwanderung ist das E-Werk unmittelbar nach Schoppernau auf der rechten Straßenseite. Ab hier führt ein kleiner Güterweg – anfänglich durch Wald, später durch Alpgebiet – hoch zur Gräsalpe (1.281m). Die Gräsalpe bietet einen herrlichen Blick über die umliegende Bergwelt. Üntschenspitze, Widderstein, Mohnenfluh, Hoch Künzelspitze und die Kanisfluh gehören zum „Blickfang“.

Ab hier führt ein kleiner Pfad hoch zur Hochalpe. Über herrliche Alp-/Almwiesen führt der Pfad hoch bis zur Hochalpe (1.752m). Der Toplermann liegt dabei beinahe stet vor der eigenen Nase. Der Weg ist nicht immer leicht zu finden, da die Markierungen Mangelware sind, aber das Ziel vor Augen, ist die Orientierung gut möglich. Über den nördlichen Bergrücken geht es hoch zum Toblermann (2.010m). Ein herrlicher Blick auf die umliegende Bergwelt ist der Lohn für den Aufstieg. Zeit für eine ausgedehnte Pause, bevor es über die südliche Flanke wieder talwärts geht.

Dabei steigt man ab bis man den Ursprung des Sennauerbaches quert und auf die andere Talseite wechselt. Am Fuße der Niederen Künzelspitze wandert man nun – die Üntschenspitze im Visier – talwärts. Die Oberschalzbachalpe (1.296m) – quasi das vis-à-vis der Gräsalpe ist bald erreicht – ist bald erreicht. Leider endet hier auch der schöne alpine Pfad und man wandert auf einem Güterweg talwärts Richtung Schoppernau.  Auf dem Weg passiert man die Schalzbachvorsäß bevor man den letzten Stich durch den Wald zum Ausgangspunkt meistert.

Eine Tour, die herrliche Blicke auf bekannte „Wäldergipfel“ bietet, durch schönes Alpgebiet führt und mit einem kleinen Wasserfall aufwarten kann. Insgesamt eine Tour, die Kondition und Ausdauer erfordert, aber keine weiteren Anforderungen stellt. Eine sehr lohnenswerte Rundtour.

  • Höhenmeter: 1.150m
  • Höchste Erhebung: Toblermann (2.010m)
  • Einkehrmöglichkeiten: unterwegs keine, in Schoppernau
  • Parkplatz: E-Werk unmittelbar nach Schoppernau
  • Fotos zur Tour gibt es hier

Weitere Touren in der Umgebung:

Advertisements

2 Kommentare zu “Toblermann (2.010m) – ein Gipfel in Mitten herrlicher Gebirgskulisse”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s