Einsteigertour – Sibratsgfäll im Hochzeitskleid

Ein herrlicher Morgen! Das weiße Kleid des Winters liegt bis tief ins Tal. Ein Traum! 

 
Mein Weg führt mich heute auf eine Kurztour in den Bregenzerwald. Von Sibratsgfäll aus möchte ich auf den Rennknie aufsteigen. Eine kurze, knackige, aber wunderschöne Tour.
 
Sibratsgfäll ist tief verschneit – ein wahres Bilderbuch – schöner könnte es nicht sein. In tiefem Schnee – aber reinstem Pulver – steige ich gemütlich auf. Die umliegenden Gipfel leuchten bereits leicht rötlich und die Sonne kämpft sich durch das dichte Wolkenfeld.
 
Die Bäume sind tief verschneit und tragen heute eine wahrlich schwere Last. Der Schnee geht mir bis über die Knie und der Aufstieg ist entsprechend anstrengend. Aber die herrliche Landschaft entlohnt mehr als nur etwas dafür!
 
Beim Erreichen der ersten Alpe stehe ich bereits im Sonnenlicht. Das weiße Kleid glitzert und funkelt. Schöner könnte es nicht sein. Weiter geht’s im Aufstieg … nicht mehr lange und ich bin an meinem Ziel angelangt.
 
Die Abfahrt ist aufgrund des hohen Schnee’s nicht wirklich schnell, aber der glitzernde Powder entschädigt mehr als ausreichend.
 
Eine kurze, leichte, aber sehr lohnende Tour.
 
Bilder zur Tour gibt es hier 🙂

Ausgangspunkt:
Sibratsgfäll, Ortsende
Talort:
Sibratsgfäll
Anforderungen:
Einfache Tour ohne besondere Steilstellen
Lawinengefährdung:
Selten gefährdet
Einkehrmöglichkeiten:
Sibratsgfäll
Wegstrecke:
6,5 km
Höhenmeter:
456 m
Einstufung:
leicht

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s