Monte Croce (2.490m) – ein Traum im Trentino

Rif. Sette Selle

Die Tour beginnt im wunderschönen und vermutlich einem der „heimeligsten“ Rifugios, der Rif. Sette Selle. Das Rifugio wird von Monica und Lorenzo mit viel Liebe und Leidenschaft betrieben. Die Küche von Lorenzo ist schlechthin ein Traum. Die Lage der Hütte idyllisch und lädt zum Träumen ein! Eine Übernachtung sollte man hier unbedingt einplanen, wer das nicht kann, der sollte zumindest eine von Lorenzos Spezialitäten versucht haben.

Die Hütte selbst zu erreichen ist bereits eine traumhaft schöne Wanderung. Sie führt bis knapp zu den Füßen des wunderschönen Gipfels der Sette Selle (eine wirklich schöne Tour die Ersteigung dieses Gipfels, dazu ein andermal mehr). Der Weg schlängelt sich durch den Wald hoch und erst nach der letzten Windung des Weges kann man das Dächlein des wunderschönen Rifugios erkennen. Das Strahlen von Monica und Lorenzo lädt zum Verweilen ein. In der Ruhe liegt die Kraft … darum …

Die Tour auf den Monte Croce haben Monica und Lorenzo empfohlen. Für geübte Berggeister wie die Beiden kein Problem, für den weniger geübten jedoch eine konditionelle Herausforderung! Der Weg führt vom Rifugio hoch zum Pass, der unmittelbar neben dem Monte Slimber liegt. Von hier aus haben wir einen wunderschönen Blick auf das Rifugio, sowie auf das wunderschöne Tal, das vor dem Rifugio liegt. Anschließend halten wir uns Richtung Monte Conca. Aufgrund des vielen Auf- und Ab’s haben wir auf den Aufstieg verzichtet. Die Tour hat ja ohnedies Höhenmeter genug. Und wir haben auf Genuß gesetzt.

Der Weg zum Monte Croce führt uns durch die landschaftlichen Schönheiten des letzten „Zipfels“ des Fersentales. Auch geschichtlich interessierte Wanderer kommen auf ihre Kosten, denn die „Bergbunker“ des Weltkrieges sind noch zu bestaunen und liegen auf unserem Weg zum Monte Croce.

Der letzte Anstieg auf den Monte Croce hat es in sich! Aber der Aufstieg lohnt sich, denn man hat von hier aus einen gigantischen Blick über das Trentino und das südliche Südtirol! Beeindruckend diese landschaftliche Schönheit! 


Wegstrecke: 19km
Höhenmeter: 1.826m
Einkehrmöglichkeiten: Rif. Sette Selle

Advertisements

2 Kommentare zu “Monte Croce (2.490m) – ein Traum im Trentino”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s