Kromer Spitze (2.865m) – herrliche Tour im Spätsommer

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kromerspitze mit ihren 2.865 Höhenmetern liegt in der Silvretta. Sie liegt an der unmittelbaren Grenze zwischen Österreich und Schweiz. Die Kromerspitze ist umgeben von herrlichen Gipfeln, wie zB dem Großen Litzner, dem Seehorn und dem Kleinen Litzner. Alle samt echte Gustostückerl für Bergsteigerherzen.

Ausgangspunkt

Ein herrlicher Morgen lockt für eine, vielleicht letzte, Hochtour in die Silvretta. Noch hat es 24° in Partennen und nur wenige Wolken scheinen den bevorstehenden Wetterumschwung ankündigen zu wollen. Ich starte beim Vermuntstauwerk und wandere hoch Richtung Saarbrückner-Hütte.

Die Landschaft präsentiert sich in herbstlichen Farben und die Sonne sorgt für eine angenehme Wärme. Überall hört man das Rauschen der Bäche und der Blick ins Tal ist ungetrübt.

Das ehemalige Zollwachhaus liegt auf halbem Weg zur Saarbrückner Hütte, die man von hier aus bereits sehen kann. Eindrucksvoll und imposant liegt sie am Fuße des Kleinen Litzner. Ein beeindruckender Anblick.

Vor mir liegen der Große Litzner, das Große Seehorn und mein Ziel die Kromerspitze. Der Kleine Litzner verliert immer mehr von seinem imposanten Eindruck, den er beim Anstieg auf mich gemacht hatte.

Egal aus welcher Perspektive der Große Litzner und das Große Seehorn verlieren nichts von ihrem erhabenen Anblick. Links von mir liegen die Götterspitze, die Lobspitze und der Lobturm.

Die Saarbrückner Hütte ist rasch erreicht und von hier geht es hoch zur Kromerlücke. Anfänglich noch eher gemütlich, aber gegen Ende immer steiler. Ab hier ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Unterhalb der Kromerspitze geht es entlang Richtung Seelücke.

Herrliche Fernsicht auf dem Gipfel

Kurz vor der Seelücke zweigt ein steiler Pfad Richtung Östlicher Kromerspitze ab, die in wenigen Minuten erreicht ist. Endlich ist mein Ziel, die Östliche Kromerspitze erreicht. Der Blick von hier ist atemberaubend und beeindruckend.

Ich steige über die Seelücke ab zur Saarbrückner Hütte. Mein Vorhaben bei der Seelücke im Unterschlupf zu verweilen verwerfe ich, da die Wolken immer dichter werden und den prognostizierten Wetterumschwung zu bestätigen scheinen.

Die Hütte ist rasch erreicht!

  • Wegstrecke: 12km
  • Höhenmeter: 1486hm
  • Einkehrmöglichkeiten: Saarbrückner Hütte
  • Parkmöglichkeiten: Vermunt-Stauwerk

youtube facebook twitter gplusbtn


 

Advertisements

4 Kommentare zu “Kromer Spitze (2.865m) – herrliche Tour im Spätsommer”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s