Das Riedberghorn (1.787m) – ein Traum für JEDERMANN

Gipfelkreuz des Riedberghorns
Ein herrlicher Morgen lockt. Noch hängen die Wolken der Nacht am Himmel, aber sie lichten sich bereits. Mein heutiges Ziel ist das Riedberghorn bei Balderschwang. Eigentlich mehr bekannt für sein Skigebiet, aber auch im Sommer muss sich dieses Gebiet nicht verstecken.
Von meinem Parkplatz aus (Bushaltestelle, Riedbergpass) mache ich mich auf den Weg Richtung Grasgehren. Hier geht es gemütlich auf einem Güterweg zu den Liftanlagen. Von hier geht es bergauf Richtung Gipfel. Ein wunderschöner Pfad führt anfänglich durch Wald, anschließend auf schönen Alpwegen hoch zum Gipfel.
Die Wiesen sind dicht besiedelt mit Kühen, die noch ihren Schlaf genießen. Die Sonne färbt bereits das Firmament und es wird nicht mehr lange dauern, bis sie sich zeigt. Das Wolken- und Farbenspiel ist heute besonders schön und beeindruckend.
Die Sicht am Gipfel ist ein Traum. Alles was Rang und Namen hat ist im Panorama vertreten. Hoher Ifen, Widderstein und Nebelhorn … was will man mehr?
Blick zum Hohen Ifen
Der Rückweg erfolgt über die Obere Mittel Alpe. Ein nicht weniger schöner Abstieg.
Eine herrliche Tour, die auch mit der Familie gemacht werden kann und durch ein herrliches Panorama und wunderschöne Landschaften zu bestechen weiß.
Parkmöglichkeit: Riedbergpass, Grasgehren
Einkehrmöglichkeiten: Balderschwang
Wegstrecke: 7,5km
Höhenmeter: 504m
Anforderungen: keine 
Advertisements

4 Kommentare zu “Das Riedberghorn (1.787m) – ein Traum für JEDERMANN”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s