Glattmar – hoch über dem Großen Walsertal

 
Eine herrliche Wanderung, die sich vor allem zur frühen Morgenzeit anbietet, da der Blick auf die Rote Wand gerade zu dieser Zeit besondere Eindrücke und Farben bietet. Allerdings ist dann die Bahnfahrt hoch zum Stein nicht möglich, da die erste Fahrt erst nach Sonnenaufgang durchgeführt wird. Alles hat eben zwei Seiten 🙂 
 
Ab der Bergstation geht es hoch zur Unterpartnomalpe. Von hier führt uns anfänglich ein Wiesenweg entlang der Seilbahn (nicht diejenige, mit der wir bis zum Stein gefahren sind) hoch Richtung Glattmar. Der Anstieg wird immer steiler und anspruchsvoller, entschädigt aber mit herrlichen Panoramen. Das Große Walsertal, die Rote Wand und all die umliegenden Gipfel liegen direkt vor einem. Auf dem Gipfel des Glattmar hat man einen herrlichen Rundblick, der vom Bregenzerwald bis hin zum Walgau reicht!
 
Der Abstieg zur Oberen Partnomalpe erfolgt auf der westlichen Flanke des Berges. Wer möchte, kann auf der Alpe zukehren, sie ist bekannt für Gastfreundschaft und gute Küche, wird aber an den Wochenenden von Bikern stark frequentiert.
 
Unterhalb des Breithorns führt uns ein Alpenpfad langsam talwärts. Auf dem Weg ins Tal passieren wir einige große Alpen. Der Weg ist gegen Ende sehr steil und geht dem ungeübten Wanderer langsam aber sicher in das Bein.
 
Eine tolle Wanderung, die keine große Erfahrung erfordert, aber vor allem konditionell anspruchsvoll ist.
 
 
Wegstrecke: 11km
Höhenmeter: 788hm (Abstieg: 1267hm)
Einkehrmöglichkeit: Auf dem Stein, Obere Partnomalpe, in Sonntag



 

Advertisements

2 Kommentare zu “Glattmar – hoch über dem Großen Walsertal”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s