Skitour auf die Schneeglocke (3.223m)/ Silvretta

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Bilderbuch Wintermorgen lädt zu einer Skitour im Hochgebirge ein. Neuschnee am Vortag, strahlender Sonnenschein und erträgliche Temperaturen locken …

Ausgangspunkt – Partenen


Ausgangspunkt ist Partenen im Montafon. Von hier aus geht es hoch mit der Tafamuntbahn auf 1723m. Hier wartet der „Tunnelbus“ auf uns, der uns zur Bielerhöhe bringen wird. Erste Tourengänger befinden sich bereits im Bus und träumen gemeinsam mit den anderen von den bevorstehenden Hochtouren in der Silvretta. Meine erträumte Tour bleibt aber für diesen Tag ein Soloausflug., denn die anderen zieht es Richtung Wiesbadener Hütte, Hohes Rad & Co, schön so 🙂

Tourenstart auf der Bielerhöhe


Auf der Bielerhöhe geht es über den zu gefrorenen Silvrettasee der Sonne entgegen. Die meisten Tourengänger entscheiden sich hier für den Weg Richtung Wiesbadener Hütte und die Gipfel rund um den Piz Buin. Ich habe mich für die einsamere Variante ins Klostertal entschieden. Entlang der kleinen Egghörner schlängle ich mich hoch zur unbewirtschafteten Klostertaler Umwelthütte. 

Herrliche Winterlandschaft und Neuschnee


Durch wunderschönen Neuschnee geht es hoch zum Sattel vorbei am ehemaligen Zollhäuschen.  Die Rotfluhlücke ist mein nächstes Ziel. Die letzten paar Meter muss es ohne Skier weiter gehen … ein lohnender Aufstieg, da das Panorama heute seines Gleichen sucht. Sonne, angenehme Temperaturen und eine herrliche Weitsicht beeindrucken mich.

Auf gleichem Wege geht es retour. Leider hat die Sonne bereits den Schnee schwer gemacht und so ist die Abfahrt nicht ganz wie erträumt. Aber das Kaiserwetter entlohnt für jede Anstrengung.

Bei der Klostertalhütte mache ich noch einen kleinen Abstecher auf den Litznersattel, die Abfahrt von dort ist einfach zu verlockend …

Bilder gibt es hier

Ausgangspunkt:
Partenen (1.051m)
Talort:
Bielerhöhe (2.036m) – mit der Vermuntbahn nach Tromenier und mit dem Tunnelbus zur Bielerhöhe
Anforderungen:
Bis zum Fuß der Schneeglocke einfaches Gelände mit steten Anstiegen; für den Gipfelanstieg können je nach Schneeverhältnissen Pickel und Steigeisen nützlich sein
Lawinengefährdung:
Häufig gefährdet; sichere Verhältnisse sind für diese Tour erforderlich und Grundvoraussetzung
Einkehrmöglichkeiten:
Bielerhöhe
Wegstrecke:
15,4 km
Höhenmeter:
1.103 m
Einstufung:
mittel


youtube facebook twitter gplusbtn

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s